Georgien Allgemeines

Offizieller Staatsname

Georgien

Fläche

69.700 qkm.

Bevölkerung

3.971.368 (UNO Schätzung 2016)

Bevölkerungsdichte

70,8 pro qkm.

Hauptstadt

Tiflis (Tbilissi).

Geographie

Georgien liegt zwischen dem Großen und Kleinen Kaukasus und dem Schwarzen Meer. Das Land grenzt an die Russische Föderation, die Türkei, Armenien und Aserbaidschan. Die autonomen Regionen Abchasien, Adscharien und Südossetien gehören ebenfalls zu Georgien. Die höchsten Erhebungen Georgiens sind der Kasbek (5047 m) und der Schchara (5068 m) im Großen Kaukasus. Tiefe Täler, Flussbecken, Kurorte, faszinierende Höhlen, Wasserfälle und subtropische Pflanzen prägen die Landschaft.

Staatsform

Demokratische Republik mit semipräsidentiellem Regierungssystem. Präsidialrepublik von 1995 bis 2013. Verfassung von 1995 (letzte Änderung im November 2013). Parlament mit 235 Mitgliedern. 2018 letzte Direktwahl. Ab 2023 bestimmt ein Wahlmännergremium den Präsidenten. Unabhängigkeit seit Mai 1918. Wiedererlangung der Unabhängigkeit im Mai 1991. 

Regierungschef

Mamuka Bakhtadze, seit Juni 2018.

Staatsoberhaupt

Giorgi Margvelashvili, seit November 2013.

Religion

Überwiegend Christentum (65 % georgisch-orthodox, 10 % russisch-orthodox), Islam (11 %), jüdische Minderheit.

Ortszeit

Netzspannung

220 V, 50 Hz.