Bosnien und Herzegowina Allgemeines

Offizieller Staatsname

Bosnien und Herzegowina.

Fläche

51.197 qkm.

Bevölkerung

3.798.672 (UNO Schätzung 2016).

Bevölkerungsdichte

76 pro qkm.

Hauptstadt

Sarajewo.

Geographie

Bosnien-Herzegowina grenzt im Osten an Serbien und im Südosten an Montenegro und im Norden und Westen an Kroatien. Die 28 km lange Adriaküste im Südwesten bietet den einzigen Zugang des Landes zum Meer.
Bosnien-Herzegowina besteht aus zwei Gebietseinheiten, der Bosniakisch-Kroatischen Föderation (BKF) und der Serbischen Republik (RS) mit der Gebietshauptstadt Banja Luka. Sarajewo dient als gemeinsame Hauptstadt beider Teilgebiete.

Staatsform

Demokratischer Staat. Verfassung von 1995. Seit dem Abkommen von Daytona 1995 besteht Bosnien-Herzegowina aus zwei Gebietseinheiten, der Federacija Bosne i Hercegovine (Bosniakisch-Kroatische Föderation) und der Republika Srpska (Serbische Republik). Beide ernennen ihren eigenen Präsidenten, es gibt jedoch ein direkt gewähltes 3-köpfiges Präsidium (bestehend aus jeweils einem Bosniaken, Kroaten und Serben mit einem alle 8 Monate rotierenden Vorsitz.

Regierungschef

Denis Zvizdic, seit Februar 2015.

Staatsoberhaupt

Vorsitzender des Staatspräsidiums: Bakir Izetbegovic (seit März 2018).

Religion

Überwiegend muslimisch (40 %), außerdem serbisch-orthodoxe (31 %) und römisch-katholische (15 %) Religionsangehörige.

Ortszeit

Central European Time: MEZ +2 (MEZ +3 vom 25 März bis 28 Oktober 2018)

Netzspannung

220 V, 50 Hz , Adapter nicht notwendig.