Schottland Allgemeines

Offizieller Staatsname

Fläche

78.772 qkm.

Bevölkerung

5,3 Millionen (Schätzung 2014).

Bevölkerungsdichte

68 pro qkm.

Hauptstadt

Edinburgh.

Geographie

Die Lowlands im Süden bestehen aus Heidelandschaft und sanften Hügeln. In den Highlands im Norden liegen die Grampian Mountains und Ben Nevis, der mit 1344 m höchste Berg Großbritanniens. Die Küsten sind wildromantisch und stark zerklüftet, die oft sehr tiefen Salz- und Süßwasserseen werden Lochs genannt. Vor den Küsten, in einiger Entfernung vom Festland, liegen mehrere Inselgruppen. Die größten Inseln im Westen sind Skye and Lewis, die zu den Hebriden gehören. Im Nordosten liegen die Orkney- und Shetland-Inseln. John O'Groats liegt an der Nordspitze des schottischen Festlands.

Staatsform

Nach den Wahlen im Mai 1999 erhielt Schottland erstmals nach 300 Jahren wieder ein eigenes Parlament mit 129 Mitgliedern (Wahl alle 4 Jahre). Dem schottischen Parlament obliegt die Innenpolitik, während die Außen- und Verteidigungspolitik weiterhin von London wahrgenommen wird.

Regierungschef

Erste Ministerin: Nicola Sturgeon, seit 2014.

Staatsoberhaupt

Königin Elizabeth II., seit 1952.

Ortszeit

Greenwich Mean Time: MEZ -1 (MEZ +2 vom 25 März bis 28 Oktober 2018)