Moldau Allgemeines

Offizieller Staatsname

Republik Moldau.

Fläche

33.843 qkm.

Bevölkerung

4.062.862 (UNO Schätzung 2016).

Bevölkerungsdichte

106 pro qkm.

Hauptstadt

Chisinau. 

Geographie

Im Norden, Osten und Süden grenzt Moldau an die Ukraine, im Westen an Rumänien. Der Fluss Prut bildet die rumänisch-moldawische Grenze. Das Land ist waldreich, wobei viele Wälder Ackerflächen weichen mussten. Es gibt teils Hügellandschaften bis 429 m Höhe und gute Weinanbaugebiete.

Staatsform

Republik seit 1991. Verfassung von 1994. Parlament (Parlamentul) mit 101 Mitgliedern, für vier Jahre gewählt. Gagausien und die Dnjestr-Region verfügen über Autonomiestatus (eigene Gesetzgebung). Seit 1991 unabhängiger Teilstaat der GUS.

Regierungschef

Pavel Filip, seit Januar 2016.

Staatsoberhaupt

Igor Dodon, seit Dezember 2016, wurde im September 2018 erneut vorübergehend seines Amtes enthoben.

Religion

Überwiegend russisch-orthodox (98 %), jüdische Minderheit (1,5 %), Baptisten und andere.

Ortszeit

Eastern European Time: MEZ +3 (MEZ +4 vom 25 März bis 28 Oktober 2018)

Netzspannung

220 V, 50 Hz.