Litauen Allgemeines

Offizieller Staatsname

Republik Litauen.

Fläche

65.300 qkm.

Bevölkerung

2.850.030 (UNO Schätzung 2016).

Bevölkerungsdichte

54 pro qkm.

Hauptstadt

Vilnius.

Geographie

Litauen ist ein baltischer Staat, er liegt an der Ostsee und grenzt im Norden an Lettland, im Südwesten an Polen und die Russische Föderation und im Südosten an Belarus. Die Landschaft ist wald- und sumpfreich und besteht aus Tiefebenen und sanftem Hügelland. Das Land wird von einer Vielzahl von Flüssen durchzogen, darunter Nemunas (Memel) und Neris. 1,5% der Landesoberfläche besteht aus Seen. Es gibt über 200 Naturschutzgebiete und das bekannte Hochmoor Aukstumala.

Staatsform

Republik seit 1918. Staatliche Souveränität seit 1991. Verfassung von 1922, letzte Änderung 2004. Parlament (Seimas) mit 141 Abgeordneten. Unabhängig 1918-1940; Souveränitätserklärung 1990 (ehemals Teil der Sowjetunion). Litauen ist EU-Mitglied, NATO Mitglied und in der Eurozone.

Regierungschef

Saulius Skvernelis, seit November 2016.

Staatsoberhaupt

Daila Grybauskaite, seit 2009.

Religion

Überwiegend römisch-katholisch (79%); protestantische, jüdische und muslimische Minderheiten sowie Angehörige der russisch-orthodoxen Glaubensrichtung.

Ortszeit

Eastern European Time: MEZ +3 (MEZ +4 vom 25 März bis 28 Oktober 2018)

Netzspannung

220 V, 50 Hz. Euro-Norm-Stecker.